herbst.wort.lieder

Die Gründer von herbst.wort.lieder: Günter Schütter Christian De Lellis

 

Das kleinste Festival der Welt feiert heuer seinen bereits siebenten Geburtstag. War es anfänglich undenkbar, dass es überhaupt zur Welt kommt, ist es heute die kleinste und feinste Veranstaltung im südburgenländischen Kulturkalender. Das Mikrofestival ist genreübergreifend. Es wirkt verbindend. Viele Interessen können vereint werden. Und doch bleibt die Kunst das große Ganze. Sie ist da wenn sonst nicht mehr viel da ist, oder wenn erst etwas im Entstehen ist. Das herbst.wort.lieder Festival verbindet auch heuer wieder Literatur, Musik und Kabarett mit der bildenden Kunst. Und der Volkskultur. Selbst die Kulinarik kommt nicht zu kurz. Freuen Sie sich mit uns auf eine Wochenende voller Überraschungen, Premieren und jeder Menge Spass.

2011 hatten Günter Schütter und Christian De Lellis die Idee das kleinste Festival der Welt zu veranstalten. Nach einigen Startschwierigkeiten und vielen Auf und Abs nahm die Veranstaltung im Vorjahr so richtig Fahrt auf. Mehre hundert zufriedene Besucher dankten den Veranstaltern für ein außergewöhnliches Event. 2017 war die Veranstaltung eigentlich gestorben. 2020 ist sie präsenter denn je. „Wir haben uns in einem Jammerfluss verrannt. Nichts hat gepasst. Da nicht viele Veranstaltungsmöglichkeiten geben sind, machen wir aus denen das Beste“, so Günter Schütter. Der Rathaussaal ist nun schon seit Jahren die Hauptspielstätte. Viele kleinere Orte in Pinkafeld Nebenschauplätze, was aber nicht heißt, dass dort weniger Qualität geboten wird

Follow us